Ratgeber Homebanking Software - eine sichere Sache

Banking Sotware

Unter Homebanking wird die Verwaltung der Finanzen in Eigenverantwortung von zu Hause über das Internet verstanden. Dies schafft einen deutlichen Anstieg, vor allem der zeitlichen Unabhängigkeit, da Kunden nun nicht mehr auf die Öffnungszeiten der Filiale angewiesen sind, sondern ihre Bankgeschäfte bequem von zu Hause aus zu jedem beliebigen Zeitpunkt erledigen können.

Aus diesem Grund erfreut sich das Homebanking auch seit Jahren einer stetig steigenden Beliebtheit unter den Bankkunden. Dabei hat der Bankkunde die Wahl, ob er seine Geschäfte direkt auf der Internetseite seiner Hausbank per Web-Browser oder unter Verwendung einer speziellen Banking Software tätigen möchte.

Homebanking
Software
Alf Banco Star Money WISO Mein Geld Lexware Quicken
kostenlos
testen
60 Tage 60 Tage 30 Tage 30 Tage
Preise ab 0,00€ ab 49,90€ ab 27,95€ ab 37,90€
Anbieter gratis Testversion runterladen Infos Starmoney WISO Infos Lexware Infos

Höhere Sicherheit durch Banking Software

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Das Homebanking per Web-Browser ist einfach und übersichtlich und verlangt kein vor allem für den Laien kompliziertes Auswahlverfahren in Hinsicht auf die richtige Banking Software. Dafür ist das Risiko eines kriminellen Angriffs von Seiten eines Hackers bei der Nutzung einer speziellen Homebanking Software weitaus geringer. Trotzdem nutzt der Großteil der Kunden keine spezielle Banking Software, sondern weiterhin die Internetseite der Hausbank.

Zu den bekanntesten illegalen Methoden zählt das so genannte Phishing, wo Kriminelle durch Versenden vermeintlicher E-Mails bspw. der Hausbank versuchen an die Bankdaten wie Passwörter, PINs und TANs zu gelangen. Obwohl vor diesen E-Mails eindringlich gewarnt wird, fallen immer noch viele Menschen auf sie herein. Andere Methoden zum Ausspionieren der Bankdaten stellen so genannte Drive-by-Downloads und Trojaner dar. Die Verwendung spezieller Banking Software erschwert den Zugriff auf die Bankdaten ungemein.

Homebankern, die absolut auf Nummer sicher gehen wollen, sei die Nutzung einer Homebanking Software zuzüglich eines Kartenlesers mit PIN-Eingabetasten plus Chipkarte der Hausbank (Stichwort: HBCI oder FinTS) ans Herz gelegt. Es gilt als der derzeit sicherste Weg Home Banking zu betreiben, da das System bis dato noch nicht geknackt werden konnte.

Weitere Vorteile einer Homebanking Software

Aber die Verwendung einer Banking Software birgt nicht nur in Hinsicht auf Sicherheitsaspekte Vorteile, sondern auch unter den Gesichtspunkten einer sauberen Finanzplanung. So lassen sich bspw. in fast jeder Home Banking Software Konten für die Haushaltsführung einrichten, mit deren Hilfe die Ausgabenpolitik des eigenen privaten Haushalts so überprüft werden kann, als wenn es sich um ein Unternehmen handeln würde.

Andere hilfreiche Funktionen umfassen noch bspw. die unbegrenzte Kontenhistorie sowie eine automatisch in die Zukunft schauenden Liquiditätsvorschau. Hierbei werden nicht nur ausschließlich Bankkonten einbezogen, sondern auch wahlweise Bargeldbestände, Kredite, etc.. Zudem können mit einer etablierten Homebanking Software Konten verschiedener Banken verwaltet werden.

Diese Ratgeber-Beiträge könnten Sie auch interessieren: